Umgestaltung Helvetiaplatz Bern

Partizipationsprozess

Der Helvetiaplatz in Bern ist Zentrum des Museumsquartiers. Heute ist er stark vom Verkehr geprägt. Mit der Sanierung und Umgestaltung soll er als Begegnungsplatz zu einem einladenden Tor zum Kirchenfeldquartier mit seinen zahlreichen Museen werden. Die Stadt startet einen breit angelegten Partizipationsprozess zum Abholen von Bedürnissen bei den Museen, Quartierverein und Quartierbevölkerung.

In einerersten Phase werden die vorhandenen Bedürfnisse und Anforderungen geprüft und geklärt. Akteure wie die Quartierkommission, die Grundeigentümer, die ansässigen kulturellen Institutionen, involvierte Behörden sowie weiteren Interessengruppen können ihre Anliegen und Ideen an zwei Workshops einbringen. Die gesammelten Ideen und Bedürfnisse werden im Entwurf als Nutzungskonzept gebündelt und an einem zweiten Workshop zur weiteren Diskussion vorgestellt. Zimraum begleitet den Prozess als Expertin mit einem Input und der Moderation von Tischgruppen.