Baulich verdichten und gleichzeitig die Stadtnatur erhalten

Lokalinfo, 10. Juli 2013

Pia Meier. Der Verbund Lebensraum Zürich und die Werkstadt Oerlikon luden zu einer Führung in Seebach und zu einem Podium ein. Der Anlass mit dem Titel «Verdichtung auf Kosten von Grünraum?» deckte die gängigen Vorurteile über die Verdichtung auf und bot konstruktive Lösungen an.

Die anwesenden Fachexperten Ueli Nagel, Ökologe, Hansruedi Diggelmann, Planer, Albert Leiser, Direktor Hauseigentümerverband, und Joëlle Zimmerli, Soziologin, erläuterten den zahlreichen Teilnehmern, welche Schwierigkeiten in der baulichen Verdichtung stecken und welche Chance sie für das städtische Leben und den städtischen Aussenraum bietet. Allgemein wurde betont, dass dicht bauen nicht nur viel Baumasse, sondern auch einen hohen Nutzungsgrad bedeutet.

...mehr