Familien brauchen in Zürich keine Förderung

Neue Zürcher Zeitung, 30. Oktober 2015

Wohnbauförderung für Familien ist ein Schwerpunkt der Zürcher Stadtentwicklung. «Falsch», lautet das Fazit einer neuen Studie. Wolle man urbane Vielfalt, so müsse man Einzelhaushalte fördern.

tox. In der Stadt Zürich wurden in den letzten Jahren Hunderte neuer Genossenschaftswohnungen gebaut, und auch der kommunale Wohnungsbau wurde wieder belebt. Von Leimbach bis Affoltern sind familienfreundliche Wohnungen entstanden und weitere geplant, weil die sozialdemokratisch geprägte Wohnbaupolitik davon ausgeht, dass Familien besonderer Förderung bedürfen. Eine Studie des Zürcher Büros Zimraum, die in der Herbstausgabe des «Swiss Real Estate Journal» erscheint, zieht diese Strategie nun aber in Zweifel.

...mehr