Zentrumsentwicklung Lustenau

Masterplan für die Zukunft

Die österreichische Marktgemeinde Lustenau leidet unter den typischen Symptome einer Wohngemeinde, die innerhalb von wenigen Jahren sehr stark gewachsen ist. Sie ist nicht mehr Dorf, aber auch noch nicht Stadt. Nun soll das Zentrum fit für die Zukunft gemacht werden, um einige urbane Qualitäten in den öffentlichen Raum zu bringen.

Mit einem 2013 aufgestellten Expertenteam unter der Leitung von Marina Hämmerle wird ein Masterplan für die künftige Entwicklung des Ortskerns erstellt. Erste Massnahmen sollen bald zur Umsetzung erfolgen. Politik, Bevölkerung, Eigentümer und Betreiber sind eng in den Prozess eingbezogen.

Die auf eine neue Basis gestellten «Schritte im Bereich Zentrumsentwicklung lassen erwarten, dass nach Jahrzehnten des Stillstandes die Grundlage für ein herzeigbares, attraktives Ortszentrum geschaffen werden kann, das sich von Fehlplanungen vergangener Jahrzehnte zur konkreten Vision mit Realisierung entwickelt», zitieren die «Vorarlberger Nachrichten» Walter Bösch (SPÖ).
Die starke Zuwanderung nach Lustenau hat eine stärkere Durchmischung mit migrierten Bevölkerungsgruppen gebracht, was eine weitere Dimension im «Städtischwerden» der Gemeinde erfordert.

Der Masterplan wird von einem Expertenteam aus Architektur und Städtebau, Landschaftsarchitekutr, Verkehr und Soziologie erarbeitet. Im Vordergrund steht das Aktivieren der bereits vorhandenen Zentrumsqualitäten.