Darum - Raumplanung

Podium zur Entwicklung lebenswerter Siedlungen

Die haushälterische Bodennutzung ist ein zentrales Anliegen der schweizerischen Raumplanung.

Das Postulat der baulichen Verdichtung findet heute in der Fachwelt, in den Städten und Gemeinden breite Unterstützung. Häufig wird jedoch erst bei der konkreten Umsetzung die Komplexität der Aufgabenstellung sichtbar, und es stellen sich schwierige Fragen der Siedlungs- und Wohnqualität, der Verkehrskapazitäten, der Ästhetik oder der gesellschaftlichen Akzeptanz. Es braucht also Vorstellungen darüber, was unter Siedlungsqualität verstanden wird und welche Dichte in einem Quartier verträglich ist.

Es diskutieren
Jean-Bernard Bächtiger, Leiter Umweltinstitut ZHAW Wädenswil
Margrit Hugentobler, Leiterin Wohnforum ETH Zürich
Joëlle Zimmerli, Raumsoziologin Zürich
Andreas Hofer, Architekt, Mitbegründer KraftWerk
Hans Egloff, Nationalrat SVP und Präsident HEV CH
Moderation: Paul Schneeberger, Redaktor NZZ

Türöffnung & Bar ab 19:15 Uhr
Beginn 20:15 Uhr
Eintritt frei