Gespräche zur Bauökonomie 1815

Extrem dicht!

Gemäss den Bevölkerungsprognosen bleibt die Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt hoch, gleichzeitig wird der verfügbare Boden immer knapper.

Mehr Dichte heisst die oft propagierte Lösung, neue Siedlungen wie ‹Zwicky Süd› in Dübendorf zeigen, wie die gebaute Realität aussehen kann und werfen zugleich Fragen auf:

  • Gibt es eine maximale Gebäudetiefe im Wohnungsbau?
  • Müssen Raumplanende und Architekten Grenzen setzen?
  • Warum gehen Investoren mit extremen Dichten hohe Risiken ein?
  • Lösen extreme Dichten Innovationen für die Gesellschaft, Stadtteile und quartiere aus?

Programm
17.45 Apéro
18.15 Beginn der Gesprächsrunde
20.00 Abschluss des organisierten Teils

Gäste: Astrid Heymann, Joëlle Zimmerli, Urs Primas, Andreas Campi
Gesprächsleitung: Michael Hauser