Perspektive 2040: In Zürich nur noch Wolkenkratzer?

Podium

Die Bevölkerung des Kantons Zürich nimmt seit Jahren zu. Bis 2040 werden gemäss Prognosen 340’000 Personen mehr im Kanton und davon 100’000 mehr in der Stadt wohnen als bisher. Der Zuwachs erfordert mehr Wohnungsbau, wegen der geografischen Lage Zürichs ist eine Ausdehnung der Stadt aber schwierig. Kann daher in Zukunft nur noch in die Höhe gebaut werden? Oder sollte sich die Konzentration noch stärker vom Zentrum in die Aussenquartiere verschieben mit allen Herausforderungen, die sich zum Beispiel für den öffentlichen Verkehr ergeben? Welche architektonischen und planerischen Lösungen können dem Problem entgegenwirken? Darüber diskutieren wir mit Expertinnen und Experten aus der Forschung sowie der Architektur- und Immobilienszene.

Teilnehmende

  • Christoph Caviezel, Im­mo­bi­li­en­un­ter­neh­mer
  • Joëlle Zim­mer­li, So­zio­lo­gin und Ge­schäfts­füh­re­rin Zim­raum GmbH
  • Dani Ménard, Ar­chi­tekt
  • Marie-​Claude Bétrix, Ar­chi­tek­tin

Moderation

  • Da­ni­el Fritz­sche, Res­sort­lei­ter Zü­rich «Neue Zür­cher Zei­tung»