Rapperswiler Tag 2019

Inputreferat

Der Rapperswiler Tag ist eine jährlich stattfindende, ganz­tägige Fachtagung an der Hochschule Rappers­wil zu einem aktuellen Thema aus der Land­schafts­archi­tektur mit Vor­trägen von Land­schafts­architekten, Archi­tekten, Künstlern und Fachleuten ver­wandter Dis­zi­plinen. Dieses Jahr zum Thema «Ideal».

Die intakte Natur, die ideale Stadt mit lebendigem Wohn­umfeld: Als Landschafts­archi­tekten orientieren wir uns an den Vorbildern einer lebenswerten Umwelt — an Idealen. Wir streben danach, Landschaft nach den Bedürfnissen der Gesellschaft zu ent­werfen. Frei­räume sollen als Aktions- und Erlebnisräume den funktionalen und emotionalen An­for­de­rungen ihrer Nutzerinnen und Nutzer genügen. Deren Be­dürf­nisse sind vielfältig und mitunter schwer zu erfassen. Gestaltete Frei­räume müssen natur­räumlich-­topo­grafische wie auch kultur­räumlich-­topo­lo­gische Aspekte berück­sichtigen. In unseren Projekten soll Schönheit erreicht werden, ohne dass statische Idealbilder die Nutzung einschränken. Je besser die Gestaltung ist, desto umfänglicher sollten Identifikation, Aneignung und Ent­wick­lung der Freiräume gelingen.

Am Rapperswiler Tag berichten Fachleute von ihren Forschungen, Erfahrungen und Aus­ein­an­der­setzungen mit Idealen und fragen: Was ist ideal? Wer verschafft seinen Idealen Gehör und setzt diese um? Wie übersetzen wir Ideale in Projekte und gehen mit Widersprüchen um?

Programm

08.45 Uhr: Begrüssungskaffee

09.20 Uhr: Begrüssung
Dominik Siegrist Hochschule für Technik Rapperswil
Florian Bischoff BSLA
Patrick Blarer SIA

Nicole Uhrig, Hochschule Anhalt, Deutschland
Rather Worth Trying than Perfect: Interkulturelle Präferenzen und Schnittmengen in der Freiraumgestaltung

Joëlle Zimmerli, Zimraum GmbH, Zürich
Wenn Gestaltungs- und Nutzungsideale aufeinander prallen

11.00 — 11.30 Uhr: Kaffeepause
Johanna Gibbons, J & L Gibbons, Landscape Architecture and Urban Design, London, Grossbritannien
Deep Ecology

Luuk Boelens, University of Ghent, Belgien
Towards a relational perspective of (urban) landscaping

12.50 — 14.15 Uhr
Mittagspause