Gestaltungsplan Werk1

Hochparterre-Städtebaustammtisch in Winterthur

Eine letzte Möglichkeit, die Diskussion um den Gestaltungsplan zu beeinflussen.

Auszug aus dem Hochparterre, Reto Westermann, 12.06.2013 10:25

«Mit dem Werk 1 auf dem Sulzerareal besitzt der Baukonzern Implenia in Winterthur ein städtebauliches Filetstück an zentraler Lage. In den nächsten Jahren entsteht darauf ein neuer Stadtteil. Die Grundlagen dazu liefert der Gestaltungsplan, der spätestens nach den Sommerferien vom Gemeinderat diskutiert und bewilligt werden soll.

Auf der Zielgeraden der derzeit noch laufenden Verhandlungen zwischen Stadt und Implenia hat der Städtebaustammtisch von Hochparterre vom 11. Juni die öffentliche Diskussion in den stimmigen Räumen des Büro Schoch Werkhauses in Winterthur noch einmal angestossen.

Mit dabei waren Michael Rüegger, Co-Präsident des Quartiervereins Tössfeld-Brühlberg, Reimer Siegert von Implenia, Bau-Stadträtin Pearl Pedergnana und die Soziologin Joëlle Zimmerli, das Gespräch führte Hochparterre-Redaktor Roderick Hönig.»